22.05.2017

 
CCT Arcitc Cup in Dudinka (RUS) 19.-21-05.17

Das letzte Turnier dieser Saison führte uns nach Dudinka in Russland. Ein sehr spezieller Ort. Nur wenige Ausländer dürfen diese Gegend im hohen Norden bereisen.

Es wurden 8 Teams eingeladen, welche in zwei Gruppen unterteilt wurden. Im ersten Spiel trafen wir auf Oona Kauste aus Finnland. Dank einer guten Teamleistung konnten wir frühzeitig als Sieger vom Eis. Im zweiten Match wartete Team Sidorova aus Russland auf uns. Leider konnten wir in diesem Spiel nicht glänzen und mussten uns geschlagen geben. Im letzten Spiel ging es um die Playoffqualifikation. Team Roth aus den USA machte es uns nicht einfach. Erst mit dem letzten Stein konnten wir die Partie für uns entscheiden und haben uns somit für den Halbfinal qualifiziert. Dort trafen wir auf Team Jones aus Kanada. Leider gelang es uns nicht, die Kanadierinnen zu schlagen, weshalb wir uns mit dem kleinen Final zufrieden geben mussten. Mit Team Moiseeva wartete ein weiteres russisches Team auf uns. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen und konnte erst im Zusatzend entschieden werden. Leider nicht zu unseren Gunsten. Somit schliessen wir das letzte Turnier auf dem 4. Platz ab. 

Während dem Turnier hatten wir die Möglichkeit zwei Museen zu besuchen, Rentiere und Huskys zu berühren und uns mit Einheimischen auszutauschen. Eine wahnsinnig tolle Erfahrung!

 

Nun freuen wir uns auf die bevorstehende eisfreie Zeit und einige Wochen zum Sonnetanken. 

 

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei all unseren Sponsoren, Gönnern, Familien, Freunden und Supportern. Ohne eure Unterstützung wäre eine solch intensive und lehrreiche Saison nicht bestreitbar.


03.05.2017

 
Grand Slam of Curling, Champions Cup in Calgary (CAN) 25.-30.04.17

Dank unserem Turniersieg am internationalen Damencup in Bern haben wir uns für den letzten Grand Slam der Saison in Calgary (CAN) qualifiziert.

In unserer Gruppe trafen wir auf Team Muirhead (SCO), Team Wrana (SWE), Team Flaxey (CAN) und Team Jones (CAN). Die vielen Morgenspiele kamen unserem Jetlag entgegen und wir konnten alle Round Robin Spiele für uns entscheiden. Im Halbfinal trafen wir auf das Team um Jamie Sinclair (USA). Die eng umspielte Partie konnten wir mit dem letzten Stein von Alina gewinnen. Somit standen wir zum ersten Mal an einem Grand Slam im Halbfinal. Dort warteten die aktuellen Weltmeisterinnen, Team Homan, auf uns. Leider mussten wir uns in diesem Spiel geschlagen geben.

Wir haben das Turnier somit auf dem 3. Platz abgeschlossen und sind mit diesem Resultat sehr zufrieden.

 

Unsere Saison ist noch immer nicht zu Ende. Wir werden zum Saisonabschluss vom 17. - 21.05.17 am Arctic Cup in Dudinka (RUS) teilnehmen.

Wir freuen uns sehr auf das letzte Turnier im hohen Norden - mehr Infos hier: http://arcticcurling.com/en/

oder

http://www.worldcurl.com/events.php?eventid=4775


03.05.2017

 
European Masters, St. Gallen 19.-22.04.17

Aufgrund unserer Resultate während der aktuellen Saison wurden wir zum European Masters eingeladen.

Neben uns haben folgende Teams am Turnier in St. Gallen teilgenommen:

Team Flemming, Schottland

Team Barbezat, Schweiz

Team Schöpp, Deutschland

Team Thompson, Kanada

Team Kubeskova, Tschechien

 

Die fünf Gruppenspiele konnten wir  allesamt für uns entscheiden, somit spielten wir am Samstag im Final gegen die Tschechinnen. Leider konnten wir nicht ganz an unsere Leistung anknüpfen und haben den Final verloren. 

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Organisation des Turniers und die guten Eiskonditionen!


05.04.20107

 

Weltmeisterschaft, Peking 18. - 26.04.17

Aufgrund der grossen Zeitdifferenz zur Schweiz reisten wir bereits einige Tage vor Beginn der WM nach Peking. Es stellte sich heraus, dass vor allem das Essen und die Luftverschmutzung eine Herausforderung für uns waren.

Nach drei Tagen Sightseeing war es an der Zeit, dass die WM begann.

Mit 4 Siegen aus den ersten 4 Spielen (Deutschland, China, Dänemark und Russland) war der Start in die WM für uns gelungen. Darauf folgten leider 4 Niederlagen (Kanada, Tschechien, Schottland, Schweden), da wir nicht an unsere gute Leistung zu Beginn der WM anschliessen konnten.

Ein Sieg gegen die Italienerinnen hielt uns noch bis zum Schluss im Rennen um die Playoffs.

Nach zwei weiteren Niederlagen gegen USA und Korea waren die Playoffs für uns in weiter Ferne und nicht mehr zu erreichen.

Wir beendeten die WM mit einer 5-6 Bilanz auf dem 8. Rang. Dies war nicht unser erhofftes Resultat, weshalb wir enttäuscht, dafür um eine wertvolle Erfahrung reicher, in die Schweiz zurückkehrten.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Familien, Freunden, Sponsoren und Gönnern für die Unterstützung!

 

Nächster Event: European Masters  in St. Gallen vom 17. - 22.04.17

 


20.02.20107

 

Schweizermeister 2017

Nach einer langen und intensiven Woche in Flims haben wir am Samstag das Finalspiel gegen Team Flims (Feltscher) gewonnen und sind somit Schweizermeister 2017!

 

Wir bedanken uns auf diesem Weg ganz herzlich bei all unseren Sponsoren, Supportern, Gönnern, Familien und Freunden für die wertvolle Unterstützung.

 

Mit dem Titel haben wir uns die Teilnahme an der Weltmeisterschaft gesichert. Diese findet vom 18. - 26. März 2017 in Peking (China) statt.

Weitere Infos hier: Link


25.01.20107

 

Glynhill Ladies International 19. - 22.01.17

Am vergangenen Mittwoch Abend sind wir zu viert nach Glasgow gereist, um am Glynhill Ladies International teilzunehmen. Weil Marisa Prüfungen an der FFH schreiben musste, kam Mirjam zum Einsatz. 

Das Turnier wurde im Gruppenmodus ausgespielt. Das erste Spiel gegen Team Barbezat (SUI) konnten wir mit 5:4 für uns entscheiden. Am Freitag Morgen trafen wir auf Team Sveliga-Frynia (POL). Dank einer soliden Teamleistung konnten wir auch dieses Spiel 5:4 gewinnen. Auch das nächste Spiel gegen Team Wrana (SWE) konnten wir zu unseren Gunsten entscheiden. Das Samstag Morgen Spiel gegen Team Kauste (FIN) konnten wir bereits nach 6 Ends beenden und waren somit nach 4 Gruppenspielen noch immer ungeschlagen. Im letzten Gruppenspiel gegen Team Muirhead (SCO) konnten wir nicht an unsere gute Leistung anschliessen und mussten uns geschlagen geben.

Trotz dieser Niederlage haben wir uns als Gruppensieger für die Playoffs am Sonntag qualifiziert. Im Viertelfinal trafen wir auf das Chinesische Team Wang. Dieses Spiel, sowie das Halbfinalspiel gegen Team Sigfridsson (SWE) konnten wir dank einer guten Performance gewinnen.

Im Final trafen wir erneut auf das einheimische Team Muirhead. Leider mussten wir uns auch im Finalspiel gegen die Schottinnen geschlagen geben und haben das Turnier somit auf dem zweiten Platz beendet.

Wir sind sehr zufrieden mit unserer Leistung und freuen und über den 2. Platz.

 

Der nächste Event ist bereits die Schweizermeisterschaft. Diese findet vom 11. - 18. Februar 2017 in Flims statt. Mehr Infos auf der Homepage des CC Flims  oder auf der Homepage von Swiss Curling.


18.01.20107

 

Internationaler Berner Damencup 12. - 15.01.17
Letzten Donnerstag Abend starteten wir gegen Team Hansen (FIN) in den Berner Damencup und konnten einen ersten Sieg erspielen. Am Freitag folgten zwei weitere Spiele gegen Team Moiseeva (RUS) und Team Schöpp (DE). Beide Spiele konnten wir dank einer guten Teamleistung für uns entscheiden. Im A-Final am Samstag Morgen trafen wir auf Team Sigfridsson (SWE). Bereits nach 6 Ends konnten wir als Sieger vom Eis gehen und hatten uns somit für die Playoffs qualifiziert. Im Viertelfina trafen wir auf Team Wrana (SWE). Beide Teams zeigten eine gute Leistung und es war ein hart umkämpftes Spiel. Am Ende konnten wir uns durchsetzen und das Spiel gewinnen. Den Halbfinal spielten wir erneut gegen Team Moiseeva (RUS). Wir konnten während dem ganzen Match dominieren und am Ende als Sieger vom Eis gehen. 
Im Final trafen wir auf Team Tirinzoni (SUI). Das Spiel verlief sehr knapp, jedoch konnten wir das Recht des letzten Steins im letzten End für uns nutzen und das Turnier gewinnen. 
Wir bedanken uns an dieser Stelle für die gute Organisation und das gute Eis in Bern. 
Als nächstes reisen wir nach Glasgow an das Glynhill Ladies International 2017. Mehr Infos hier: http://www.glynhillladiesinternational.co.uk

05.01.2017

 
ASHAM U.S. Open, Blaine
Nach einer langen Trainingszeit in der Schweiz sind wir am 27. Dezember nach Blaine in Minnesota (USA) gereist um am ASHAM U.S. Open teilzunehmen. Am Turnier, welches im Triple-knock-out Modus durchgeführt wurde, haben insgesamt 16 Frauenteams mitgespielt. 
Im ersten Spiel trafen wir auf ein amerikanisches Team. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen, aber wir konnten uns in der letzten Spielphase durchsetzen und einen ersten Sieg verbuchen. Im zweiten Spiel trafen wir auf Team Wang (CHN). Erst im Zusatzend konnte die Partie mit einem Draw in den 4-Fuss zu unseren Gunsten entschieden werden. Im A-Final spielten wir gegen Team Fleury (CAN). Dank einer guten Teamleistung konnten wir auch dieses Spiel für uns entscheiden. Am Samstagabend im Viertelfinal hiess unser Gegner erneut Bingyu Wang aus China. Wir konnten uns ein zweites Mal an diesem Turnier gegen die Chinesinnen durchsetzen und sicherten uns somit einen Platz im Halbfinal. Dort trafen wir auf ein hervorragend spielendes Team Roth (USA).  Leider mussten wir uns in diesem Spiel geschlagen geben und haben das Turnier somit auf dem 3. Platz abgeschlossen. 

Unser nächster Event ist der Internationale Berner Damencup.



15.11.2016

 
Grand Slam of Curling, Tour Challenge in Cranbrook (CAN) 08.-13.11.16

Nach einer intensiven Trainingswoche in Vancouver mit Linda und Al Moore sind wir am Dienstag nach Cranbrook gereist. Noch am selben Tag fand das Eistraining in der Slam Arena statt und wir konnten zum ersten Mal mit den neuen Steinen vom Grand Slam spielen.

Im ersten Spiel trafen wir auf Team Hasselborg (SWE).  Leider mussten wir uns in diesem Spiel geschlagen geben und sind mit einer Niederlage ins Turnier gestartet.  Im zweiten Spiel nutzte Team Jones (CAN) im Zusatzend das Recht des letzten Steins und konnte somit als Sieger vom Eis gehen.

Gegen Team Middaugh (CAN) konnten wir dank einer guten Teamleistung einen ersten Sieg erspielen.

Leider mussten wir uns im letzten Spiel gegen Team Sweeting (CAN), die späteren Turniersieger, ganz knapp geschlagen geben.

Mit nur einem Sieg aus vier Spielen haben wir uns nicht für die Playoffs qualifiziert und sind aus dem Turnier ausgeschieden.

 

Nach drei intensiven und lehrreichen Wochen freuen wir uns auf die Vorweihnachtszeit in der Schweiz.


30.10.2016

 
Grand Slam of Curling, Masters in Okotoks (CAN) 25.-30.10.16

Aufgrund der grossen Zeitdifferenz zu Kanada, sind wir bereits letzten Samstag nach Calgary geflogen. Nach drei intensiven Trainingstagen on und off Ice trafen starteten wir am Dienstagabend in den ersten Grand Slam der Saison. Leider ging das erste Spiel gegen Team Rocque (CAN) verloren. Am Mittwoch trafen wir auf Team Homan (CAN), welche den Slam als Titelverteidiger bestritten. Nach einem sehr ausgeglichenen Spiel platzierte Rachel Homan ihren letzten Stein als perfekten Freeze und sicherte sich somit den Sieg. Wir wussten, dass wir die nächsten beiden Round Robin Games gewinnen müssen, um die Qualifikation für die Playoffs zu schaffen. Am Donnerstag wartete Team Muirhead (SCO) auf uns. Dieses Spiel konnten wir dank einer guten Teamleistung für uns entscheiden. Leider verlief das Spiel gegen Team Kim (KOR) am Freitagabend nicht nach unseren Vorstellungen und wir mussten uns geschlagen geben. Somit sind wir vor den Playoffs aus dem Turnier ausgeschieden. 

Mehr Infos zum Turnier hier.

 

Da der nächste Slam bereits in zwei Wochen ansteht, bleiben wir in Kanada und verbringen die nächste Woche in Vancouver. Wir trainieren dort mit Al Moore, unserem Nationalcoach und seiner Frau Linda. 

Vom 8. - 13. November 2016 werden wir am zweiten Grand Slam der Saison, der Tour Challenge in Cranbrook (CAN) teilnehmen. 

Mehr Infos zum Turnier hier.


20.10.2016

 
Europameisterschaft Trials in Biel 13.-16.10.16
Team Baden Regio / Nadine Lehmann / Alina Pätz / Nicole Schwägli / Marisa Winkelhausen

Nachdem wir das erste Spiel am Donnerstag Nachmittag im Zusatzend verloren haben, konnten wir das Abendspiel für uns entscheiden. Leider konnten wir am Freitag nicht ganz an unsere Leistung anknüpfen und mussten uns in zwei Spielen geschlagen geben. Somit hatten wir das Messer am Hals, Flims brauchte nur noch ein weiterer Sieg für den Gewinn der EM Trials. Das erste Spiel am Samstag konnten wir dank einer guten Teamleistung gewinnen und somit stand es 3 - 2 für Flims. Das Abendspiel war ein Kopf an Kopf Rennen. Beide Teams spielten auf gutem Niveau. Jedoch konnte Flims das Recht des letzten Steins im letzten End für sich nutzen und ging als Sieger vom Eis und gewann somit die Trials. 

Wir gratulieren Flims an dieser Stelle zur Qualifikation für die Europameisterschaft und wünschen bereits jetzt "Guet Stei" in Schottland.


10.10.2016

 
Europameisterschaft Trials in Biel 13.-16.10.16

Diese Woche finden in Biel (Tissot Arena) die EM Trials für die Teilnahme an der diesjährigen EM in Braehead (Schottland) statt. Die Qualifikation für die EM wird zwischen Team Flims und uns in einem Best of 7 Spielmodus ausgespielt. Bei den Herren werden Team Genf und Team Adelboden um die Teilnahme spielen.

 

Spielzeiten:

Donnerstag, 13.10.16 - 14.00 Uhr

Donnerstag, 13.10.16 - 20.00 Uhr

Freitag, 14.10.16 - 11.00 Uhr

Freitag, 14.10.16 - 18.00 Uhr

Samstag, 15.10.16 - 11.00 Uhr (falls nötig)

Samstag, 15.10.16 - 18.00 Uhr (falls nötig)

Sonntag, 16.10.16 - 09.00 Uhr (falls nötig)

 

Resultate: Link

 

Wir freuen uns auf den Event und würden uns über zahlreiche Unterstützung sehr freuen!


10.10.2016

 
Women' Masters Basel 07.-09.10.16

Letztes Wochenende haben wir das erste Turnier in der Schweiz bestritten. In Basel fand wiederum das Women's Masters statt.

Wir konnten die ersten beiden Spiele (Team Wrana SWE, Team Stern SUI) dank einer guten Leistung gewinnen und trafen am Freitagabend im A-Final auf Team Schöpp (DE). In diesem Spiel mussten wir eine Niederlage einstecken. Die Teamleistung war leider nicht überzeugend, deshalb mussten wir am Samstag Morgen früh wieder auf Eis. Dank einem erneuten Sieg gegen Team Wrana (SWE) standen wir eine Stunde später wieder auf dem Eis. In diesem Spiel, dem B-Final trafen wir auf Team Sidorova (RUS). Trotz unserer konstanten Teamleistung hat es am Schluss nicht für einen Sieg gereicht. Somit war für uns die Qualifikation für die Playoffs noch immer nicht geschafft. Am Abend trafen wir dann auf Team Ogasawara (JPN). Dieses Spiel konnten wir klar für uns entscheiden und sicherten und somit einen Platz in den Playoffs. Die Viertelfinale begannen bereits um 08.00 Uhr am Sonntagmorgen, was für uns erneut eine kurze Nacht bedeutete. Leider mussten wir uns mit dem letzten Stein gegen Team Kim (KOR) geschlagen geben. Somit haben wir das Turnier auf Platz 5 abgeschlossen.

Wir sind mit unserer Gesamtleistung in Basel zufrieden und freuen uns auf die bevorstehende EM-Quali in Biel.


04.10.2016

 
Stockholm Ladies Curling Cup 30.09-02.10.16

Vergangenes Wochenende sind wir mit unserem Coach Mirjam Ott nach Stockholm gereist um dort am Stockholm Ladies Curling Cup teilzunehmen. Das Teilnehmerfeld war wie alle Jahre stark besetzt und wir trafen in der Gruppenphase auf folgende Teams:

Sigfridsson, SWE

Driendl, DE

Jones, CAN

Maillard, SUI

Aus der Gruppenphase konnten wir drei Spiele gewinnen und mussten uns nur gegen Team Sigfridsson geschlagen geben. Es qualifizierten sich jeweils Platz 1 und 2 aus jeder Gruppe für den Viertelfinal. In unserer Gruppe kam es zu einem Tie-Break, da drei Teams jeweils drei Siege erzielen konnten. Team Sigfridsson war dank des Besten LSD direkt qualifiziert und wir mussten erneut gegen Team Jones antreten. Das Spiel verlief sehr spannend, jedoch konnten die Kanadierinnen das Recht des letzten Steins im letzten End ausnützen und das Spiel gewinnen. Somit sind wir trotz der gut gespielten Gruppenphase am Samstagabend ausgeschieden.

 


18.09.2016

 
Kanadaaufenthalt 04. - 20.09.16

Wie auch in den letzten zwei Jahren haben wir die Saison mit dem Turnier in Oakville, Kanada begonnen. Leider konnten wir dieses Jahr nicht an die Resultate der letzten Jahre anknüpfen. Mit nur zwei Siegen aus fünf Spielen haben wir uns leider nicht für die Playoffs qualifiziert. Trotzdem konnten wir unsere Leistung während dem Turnier steigern und erste Erfahrungen mit den neuen Besenkissen sammeln. Nach drei intensiven Trainingstagen auf dem Eis und im Fitness sind wir mit dem Flieger nach Saskatoon gereist und haben dort das zweite Turnier in Angriff genommen. 

Auch das Colonial Square Ladies Classic verlief nicht ganz nach unseren Vorstellungen. Trotz unserer guten Leistung haben wir drei Spiele ganz knapp verloren, zwei davon im Zusatzend. Deshalb haben wir uns auch in Saskatoon nicht für die Playoffs qualifiziert.

Als nächstes werden wir Ende September nach Stockholm reisen und dort am Stockholm Ladies Curling Cup teilnehmen. Infos zum Turnier hier.

Team Baden Regio / Nadine Lehmann / Alina Pätz / Nicole Schwägli / Marisa Winkelhausen

31.08.2016

 
Medienmitteilung
Weltmeister-Team Baden Regio startet mit 
neuem Hauptsponsor in die Curlingsaison 2016/17
 
Baden, 31. August 2016 
Das Frauen-Curlingteam von Baden Regio startet mit der Hypothekarbank Lenzburg AG (HBL) als neuem Hauptsponsor in die Curlingsaison 2016/17. Die Partnerschaft soll dem Team die Teilnahmen an zahlreichen Auslandturnieren ermöglichen. „Dank dem Engagement der Hypothekarbank Lenzburg können wir in Magglingen/Biel einige Intensivtrainings durchführen, was hinsichtlich der bevorstehenden Europameisterschaften, Weltmeisterschaften und den Olympischen Winterspielen enorm wichtig ist“, sagt Alina Pätz, Skip der Badener Curlerinnen. 
 
Ab der kommenden Saison wird das Team deshalb auch unter dem Namen Team Baden Regio HBL auftreten. Ansonsten starten die Weltmeisterinnen von 2015 aber unverändert mit Nicole Schwägli, Marisa Winkelhausen, Nadine Lehmann und Alina Pätz (Skip) in die neue Saison. Auch trainiert und coacht die ehemalige Schweizer Topcurlerin Mirjam Ott das Team weiterhin.
Die Höhepunkte der Saison 2016/17 folgen Schlag auf Schlag: Anfang September 2016 findet der Saisonauftakt mit einem zweiwöchigen Trainings- und Wettkampfaufenthalt in Kanada mit dem Turnier der World Curling Tour (WCT) in Oakville statt. Im Oktober 2016 folgen die Qualifikationen für die Europameisterschaften, die im November 2016 in Glasgow (Schottland) über die Bühne gehen werden. Und im Februar 2017 werden die Schweizermeisterschaften ausgetragen (Ort noch offen), an denen sich das Baden-Regio-HBL-Team für die Weltmeisterschaften in China im März 2017 qualifizieren will. 
 
Die Hypothekarbank Lenzburg AG freut, sich das junge und ambitionierte Team aus der Region zu unterstützen und auf dem Weg zum Fernziel Olympische Winterspiele 2018 zu begleiten. „Der Sport mit Stein und Besen erfordert viel Engagement, Teamgeist, Präzision und Zuverlässigkeit sowie klare Kommunikation. Dies sind alles Werte, welche auch wir in unserer täglichen Arbeit umsetzen“, sagt Marianne Wildi, CEO der Hypothekarbank Lenzburg AG. „Wir sind überzeugt, dass das Team den Stein im richtigen Moment in der Mitte platziert und hoffen, mit unserer Unterstützung die Curlerinnen ihren ambitionierten Zielen einen Schritt näher zu bringen“, so Wildi.
Fakten zur Hypothekarbank Lenzburg AG:
Die Hypothekarbank Lenzburg AG ist eine börsenkotierte regionale Universalbank. Gegründet wurde das Institut 1868 als Hypothekar- und Leihkasse Lenzburg. Heute betreibt das Geldinstitut 13 Geschäftsstellen im Kanton Aargau. Neben dem traditionellen Geschäft setzt die Bank in jüngster Zeit auch stärker auf die Digitalisierung und wird so auch für Kunden ausserhalb der Region zu einem attraktiven Finanzpartner. Hypothekarkredite gehören nach wie vor zur Kernkompetenz. Aber auch das Anlagegeschäft, Dienstleistungen für KMU sowie Beratungen im Bereich Vorsorge & Erbschaften, Steuern und der Zahlungsverkehr sind wichtige Standbeine.

01.07.2016

 
Saison 2016/2017

Wir freuen uns darüber, dass wir die nächste Saison unverändert in Angriff nehmen können. Alle Teammitglieder,  inkl. Coach Mirjam Ott, sind bereit auch in der kommenden Saison hart für unsere Ziele zu arbeiten und zu kämpfen. 

Momentan sind wir an der Planung der kommenden Saison 2016 / 2017 und trainieren viel im Kraft- und Ausdauerbereich. Bereits seit Mitte Juni haben wir das Eistraining wieder angefangen und trainieren vorwiegend an unserer Technik. 

Das erste Turnier werden wir Anfang September in Oakville, Kanada bestreiten. Wir freuen uns bereits jetzt auf den Saisonstart und werden bis dahin fleissig in Baden auf dem Eis stehen. 


03.05.2016

 
Grand Slam of Curling, Players' Championship, 12.04. - 17.04.16

Als letztes Turnier dieser Saison durften wir dieses Jahr erneut an den Players in Toronto, Kanada teilnehmen. Hierfür qualifizierten sich die Top 12 der World Curling Tour der laufenden Saison (year to date). Da Marisa noch immer an die Krücken gebunden war, hat uns Briar Hürlimann an diesen Event begleitet.

In der Gruppenphase trafen wir auf grosse internationale Namen wie Eve Muirhead, Jennifer Jones, Anna Sidorova, Val Sweeting und Kelsey Rocque. Leider konnten wir nur eins dieser Spiele für uns entscheiden und haben uns somit nicht für die Playoffs qualifiziert.


30.03.2016

 
City of Perth Ladies International, 31.03. - 03.04.16

Am kommenden Wochenende nehmen wir am City of Perth Ladies International in Perth teil. Da Marisa Winkelhausen diese Woche operiert wurde, kann sie leider nicht mit uns nach Schottland reisen. Wir wünschen Marisa gute Genesung und freuen uns, bald wieder mit ihr auf dem Eis zu stehen.

Wir freuen uns, dass Mirjam Ott als Ersatz einspringt und mit uns nach Perth kommt.

 

Infos zum Turnier: http://perthladiescct.com/

 


12.03.2016

 
Far from Home: Karuizawa

Ein tolles Video über unseren Aufenthalt in Karuizawa, Japan.

 

Damit curlingzone weitere solche Videos produzieren und finanzieren kann, wurde ein Projekt auf kickstarter gestartet: https://www.kickstarter.com/projects/travelannex/far-from-home-a-series-about-curling?ref=nav_search

 

Auch über unser Team wurde vor einem Jahr ein kurzes Video erstellt: 


12.03.2016

 
Schweizermeisterschaft in Flims, 13. - 20.02.2016

Wir starteten mit zwei Niederlagen gegen die Mitfavoritinnen aus Aarau und Films in die Schweizermeisterschaft 2016. Trotzdem konnten wir an unsere gute Leistung anknüpfen und die nächsten drei Spiele für uns entscheiden. In der zweiten Runde der Round Robin konnten wir gar vier von fünf Spielen für uns entscheiden und belegten aufgrund der verlorenen Direktbegegnung gegen Flims Platz 3. Im Halbfinal trafen wir auf Team Aarau, da diese am Vorabend das Play-Off Spiel gegen Films verloren hatten. Das Spiel verlief sehr eng, da beide Teams auf hohem Niveau spielten. Unsere Gegner hatten im letzten End das Recht des letzten Steins, und konnten den Match mit dem letzten Stein gewinnen. Somit haben wir die Schweizermeisterschaft auf dem dritten Platz und mit einer Bronzemedaille abgeschlossen. 

 

Das Team Flims konnte sich im Final gegen Team Aarau durchsetzen und wird die Schweiz an der kommenden Weltmeisterschaft in Kanada vertreten. Wir wünschen Team Films bereits jetzt "guet Stei" und viel Glück!

 

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für die gute Organisation der Schweizermeisterschaft bedanken, wir haben die Woche in Films sehr genossen! Ebenfalls danken wir all unseren Familien, Freunden und Fans für die tolle Unterstützung, Merci!


03.02.2016

 
Schweizermeisterschaft in Flims, 13. - 20.02.2016

Vom 13. - 20. Februar 2016 findet in Flims die Schweizermeisterschaft der Curling Elite der Frauen und Männer statt.

Sechs Frauen- und sechs Männterteams werden in der Waldhaus Arena Flims um den Curling Schweizermeistertitel, und ebenso wichtig, um die Tickets für die Teilnahmen an den Weltmeisterschaften der Frauen in Swift Current, Kanada, und der Männer in Basel kämpfen.

 

Folgende Teams haben sich für die SM qualifiziert:

 

Frauen:

Team Aarau PwC

Team Baden Regio Halter

Team Bern Egger Bier

Team Flims

Team Uzwil

Team Wetzikon Lunch Check

 

Männer:

Team Adelboden veriset

Team Bern Zähringer Securitas direct

Team Biel Touring

Team Dübendorf Rossweid

Team Genf

Team Zug ARISCO

 

Mehr Infos zum Event findet Ihr hier: Link CC Flims

 


25.01.2016

 
Continental Cup Las Vegas, 14. - 17.01.2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wow, was für ein grossartiger und aufregender Event! Wir haben am Continental Cup in Las Vegas unglaublich viel erlebt und konnten auf hervorragendem Eis einen tollen Wettbewerb bestreiten. Neben "normalem" Curling haben wir uns als Team World auch im Double Mixed, Skins und Mixed Skins gegen Team Nordamerika gemessen. Leider hat Team World um einen Punkt verloren. Nichts desto trotz werden wir dieses Abenteuer für immer in guter Erinnerung behalten.

Mehr Infos hier: Link

 


25.01.2016

 
Internationaler Berner Damen Cup, 07. - 10.01.2016

Bereits kurz nach der Weihnachtspause bestritten wir in Bern das erste Turnier im neuen Jahr. Wir starteten am Donnerstag Abend mit einem Sieg gegen Team Kauste (Finnland) in den IBDC. Im zweiten Spiel am Freitag Mittag mussten wir uns knapp gegen das Team Barbezat (Schweiz) gescchlagen geben. Somit trafen wir in der B-Road auf das Team Gisler (Schweiz). Dank einer guten Teamleistung konnten wir dieses Spiel für uns entscheiden. Bereits eine Stunde später standen wir gegen das Team Stern (Schweiz) auf dem Eis. Auch in diesem Spiel konnten wir uns durchsetzen und gingen als Sieger vom Eis. Am Samstag starteten wir mit einer Niederlage gegen Team Kim (Korea) in den Tag. Gegen das Team Nielsen (Dänemark) konnten wir wiederum einen Sieg erspielen. Das Auf und Ab nahm am Samstag Abend gegen Team Sigfridsson (Schweden) ein Ende. Leider haben wir den C-Final verloren und uns somit knapp nicht für den Viertelfinal qualifiziert.

Wir möchten dem Organisationskomitee des IBDC nochmals ganz herzlich für den riesigen Lebkuchen danken!


22.12.2015

 
Karuizawa International Curling Championships 2015, 17. - 20.12.2015

Direkt nach dem Grand Slam in Yorkton machten wir uns auf die grosse Reise nach Karuizawa, Japan. Am Mittwoch warteten einige offizielle Termine mit den Medien und auch eine Stunde Curling mit einheimischen Junioren auf uns. In der Gruppenphase konnten wir 3 von 4 Spiele gewinnen und qualifizierten uns somit auch in diesem Turnier für den Viertelfinal. Leider haben wir diesen im Zusetzend gegen das Team Ogasawara, die späteren Sieger von diesem Turnier, verloren. 

Infos und Resultate hier. 


07.12.2015

 
Grand Slam of Curling, Canadian Open, 08. - 13.12.2015

Vom 8. bis 13. Dezember haben wir am letzten Grand Slam von diesem Jahr in Yorkton teilgenommen. Für diesen Event haben sich die Top 16 des Weltrankings qualifiziert. Im ersten Spiel am Dienstag Abend trafen wir auf das Team Kim aus Korea. Dieses, wie auch die weiteren zwei Spiele gegen Team Muirhead und Team Homan aus der Gruppenphase konnten wir für uns entscheiden. Somit qualifizierten wir uns direkt durch die A-Road für den Viertelfinal. Im Viertelfinal mussten wir uns leider knapp gegen Team Carey geschlagen geben und beendeten diesen Grand Slam auf dem 5. Platz. 

Infos und Resultate hier.


01.12.2015

 
Europameisterschaft in Esbjerg (DEN) vom 20. - 28.11.2015

Wir starteten bereits am Freitag Abend mit dem Eröffnungsspiel gegen Russland in die Europameisterschaft in Esbjerg. Leider gelang es uns nicht, das Auftaktspiel für uns zu entscheiden. Die zwei nächsten Spiele gegen Norwegen und Ungarn konnten wir dank einer soliden Teamleistung gewinnen. Leider konnten wir am Sonntag im Spiel gegen Finnland nicht ganz an die gute Leistung vom Morgenspiel anknüpfen und mussten als Verlierer vom Eis. Am Montag konnten wir gegen Estland wieder ein Sieg ausspielen. Das Auf und Ab ging bereits am Dienstag weiter, gegen Dänemark haben wir knapp verloren und Deutschland dank einer guten Leistung gewonnen. Die restlichen zwei Spiele gegen Schottland und Schweden haben wir dann leider wieder verloren.

Somit haben wir die EM auf dem 6. Platz abgeschlossen und für die Schweiz einen Startplatz an der kommenden WM in Kanada gesichert.

Wir schauen auf eine lehrreiche Woche in Esbjerg zurück. Auch wenn das Resultat nicht unseren Vorstellungen entspricht, konnten wir an der EM viel profitieren.


Wir freuen uns sehr, dass das Herrenteam mit der Silbermedaille zurück in die Schweiz reisen konnte und gratulieren Team de Cruz für diese tolle Leistung.


Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren Sponsoren, Supportern, Familien, Gönnern und Freunden für die Unterstützung!



13.11.2015

 
 Europameisterschaft in Esbjerg (DEN) vom 20. - 28.11.2015


Wir werden die Schweiz vom 20. - 28.11.2015 an den Europameisterschaften in Esbjerg (DEN) vertreten.

Momentan befinden wir uns in den letzten Vorbereitungen für diesen Event und freuen uns sehr, am 18.11. nach Esbjerg zu reisen.


Weitere Infos zum Event, wie bspw. Spielplan, Teamliste, Liveübertragungen etc. sind unter folgendem Link ersichtlich: Link 


12.11.2015

 
 Colonial Square Ladies Classic, 06. - 09.11.2015

Am letzten Wochenende von unserem dreiwöchigen Kanadaaufenthalt haben wir in Saskatoon am Colonial Square Ladies Classic teilgenommen. Das Auftaktspiel am Freitag Mittag gegen Team Selzer konnten wir dank einer guten Teamleistung für uns entscheiden. Die beiden folgenden Matches haben wir leider verloren. Weil das Turnier im Triple Knockout Spielmodus durchgeführt wurde, befanden wir uns am Sonntag bereits in der C-Road. Wir konnten uns mit zwei weiteren Siegen gegen Team Barber und Team Lank bis in den C-Final vorkämpfen. Dieses Spiel am Sonntag Abend haben wir leider knapp, mit dem letzten Stein, verloren. Somit sind wir knapp vor den Playoffs ausgeschieden.

Am Dienstag, 10.11. haben wir die lange Rückreise in die Schweiz angetreten und geniessen nun eine kurze Auszeit vor der EM in Dänemark.  



03.11.2015


Grand Slam of Curling, Masters, 27.10. - 01.11.2015

Wir landeten am Dienstag Morgen früh in Halifax und machten uns gemeinsam mit Mirjam auf den Weg nach Truro. Noch am selben Tag hatten wir die Möglichkeit das Eis in der Arena zu testen und am Abend die Eröffnungsspiele anzuschauen. Unser erstes Spiel am Mittwoch gegen Team Sidorova verlief nicht nach unseren Vorstellungen. Wir konnten nicht an der Leistung von Red Deer anknüpfen und mussten uns frühzeitig geschlagen geben. Am Donnerstag trafen wir am Mittag auf das Team Jones und am Abend auf Team Arsenault. Auch diese zwei Spiele haben wir leider verloren. Somit stand bereits fest, dass wir uns nicht für die Playoffs qualifiziert haben. Das letzte Spiel am Freitag gegen Team Middaugh konnten wir hingegen dank einer guten Teamleistung für uns entscheiden. 
Es war ein toller Event in Truro und wir konnten dank Mirjam's Anwesenheit viel profitieren.


27.10.2015


Red Deer Curling Classic, 23. - 26.10.15
Wir starteten am ersten Turnier unserer Kanadareise in Red Deer mit zwei Siegen. Im A-Final trafen wir auf das Team Carey. Dieses Spiel verlief sehr eng und wir konnten den Match erst im Zusatzend für uns entscheiden. Da die Playoffs erst am Montag ausgespielt wurden, hatten wir einen freien Sonntag, welchen wir im nahegelegenen Calgary verbrachten. Dank einer konstanten Teamleistung konnten wir den Viertel- wie auch den Halbfinal für uns entscheiden. Im Finalspiel trafen wir auf das Team Rocque. Leider mussten wir uns dieses Jahr im Final mit einem Resultat von 9:8 geschlagen geben.
Wir sind sehr zufrieden mit dem zweiten Platz und haben Red Deer in derselben Nacht mit einem guten Gefühl verlassen.

23.10.2015


Kanadaaufenthalt vom 21.10. - 12.11.2015
Es geht Schlag auf Schlag - wir sind bereits wieder in Kanada. Während unserem 3-wöchigen Aufenthalt, bestreiten wir folgende Turniere:

23. - 26. Oktober, Red Deer Curling Classic (Red Deer) - Infos hier
28. Oktober - 2. November, Masters of Curling (Truro) - Infos hier
7. - 10. November, Colonial Square Ladies Classic (Saskatoon) - Infos hier


21.10.2015


Sportlerinnen- und Sportlerehrung des Kantons Bern
Am 19. Oktober 2015 wurden wir vom Kanton Bern zur Sportlerinnen- und Sportlerehrung des Katons eingeladen. Wir wurden von der zuständigen Jury zum Team des Jahres 2014/2015 gewählt - was für eine Ehre! 
Vielen Dank für den tollen Anlass!

21.10.2015


EM-Trials in Zollbrück, 14.-18.10.15
Die Trials um die Teilnahme an den Europameisterschaften vom 21.-28. November 2015 in Esbjerg (DEN) fanden auch dieses Jahr wieder in Zollbrück statt. Wir spielten eine doppelte Round-Robin gegen Team Aarau (Tirinzoni) und Team Flims (Feltscher), welche wir am Samstag Morgen mit 5 Siegen auf dem ersten Zwischenrang abgeschlossen hatten. Da Aarau und Flims die Vorrunde mit der gleichen Anzahl Siege abgeschlossen haben, musste ein Tie-Break augespielt werden, welches Team Flims für sich entscheiden konnte.
Da wir die Vorrunde mit mehr als einem Sieg Vorsprung abgeschlossen haben, genügte für uns ein Sieg für die Qualifikation. Dank einer guten Teamleistung, konnten wir das spannende Spiel, für uns entscheiden. Somit dürfen wir die Schweiz an den diesjährigen Europameisterschaften in Dänemark vertreten. Als Alternate wird uns Elena Stren begleiten - wir freuen uns sehr auf diesen Event!
Vielen Dank für die super Organisation und die guten Eisverhältnisse in Zollbrück!

Infos zur Europameisterschaft findet Ihr hier

11.10.2015

Women's Masters Basel, 09.-11.10.15

Wir starteten am Freitag bereits um 08.00 Uhr mit dem ersten Spiel in Arlesheim. Schnell kamen wir mit den Eiskonditionen zurecht und konnten die ersten beiden Spiele gegen Team Skaslien und Team Moiseeva für uns entscheiden.

Im Abendspiel konnten wir leider nicht ganz an die gute Leistung anknüpfen und verloren den A-Final gegen das Team Tirinzoni. Am Samstag standen wir bereits um 09.00 Uhr wieder auf dem Eis. Das Team Wrana konnten wir dank einer guten Tealeistung gewinnen. Nach einer kurzen Pause trafen wir im B-Final auf Team Feltscher. Ein Kopf an Kopf rennen, welches mit dem letzten Stein nicht zu unseren Gunsten entschieden wurde. Deshalb spielten wir um 20.00 Uhr den C-Final gegen Team Dupont, welchen wir klar dominierten und gewonnen haben. Im Viertelfinal trafen wir auf das Team Muirhead. Auch dieses Spiel verlief bis zum Schluss sehr ausgeglichen. Mit dem Recht des letzten Steins konnten die Schottinnen das Spiel schlussendlich für sich entscheiden. Somit beenden wir das Turnier auf dem 5. Schlussrang.


Bereits in drei Tagen beginnen in Zollbrück i.E. die EM-Trials um die Teilnahme an der Europameisterschaft in Esbjerg, Dänemark.


29.09.2015

 
Stockholm Ladies Curling Cup, 24.-27.09.15

Dank einer guten Teamleistung konnten wir in Stockholm drei unserer Gruppenspiele gewinnen und qualifizierten uns für den Viertelfinal am Sonntag Morgen.

Im Viertelfinal trafen wir auf das Team von Eve Muirhead. Leider hatten wir in diesem Spiel mit dem Eis zu kämpfen und mussten uns geschlagen geben.


Nun haben wir zwei Wochen Zeit, um erneut an unserer Technik zu feilen, bevor wir vom 9.-11. Oktober 2016 am Women's Masters in Basel wieder auf Wettkampfeis stehen.


24.09.2015

 
Stockholm Ladies Curling Cup, 24.-27.09.15

Dieses Wochenende spielen wir in Stockholm den Ladies Curling Cup. Das Turnier ist mit vielen europäischen und

zwei kanadischen Teams top besetzt.

 

Unsere Spielzeiten sind folgende:

1. Spiel, Freitag 24.09.15 / 09.00h vs. Matsumura

2. Spiel, Freitag 24.09.15 / 13.30h vs. Gray

3. Spiel, Samstag, 25.09.15 / 09.00h vs. Barbezat

4. Spiel, Samstag, 25.09.15 / 13.30h vs. Sigfridsson

 

Weitere Infos zum Turnier, Resultate und Infos zum Livestreaming findet Ihr hier.



19.09.2015

 
Kanadaaufenthalt vom 01.09. - 14.09.2015

Wir sind seit dieser Woche wieder zurück und können auf einen guten Start in die Saison 2015/2016 zurückblicken. 

Nach einem ersten Sieg am Stu Sells Oakville Tankard in Oakville konnten wir die Siegesserie gegen verschiedene internationale Teams bis zum Halbfinal-Spiel fortsetzen. Im Final mussten wir uns gegen das sehr konstant spielende Team Homan geschlagen geben und belegten schlussendlich den 2. Rang. 
Bereits am nächsten Tag flogen wir weiter nach St. John's um in Paradise am ersten Grand Slam der Saison teilzunehmen. Der Auftakt gelang uns, nach kurzer Zeit hatten wir die 5-Rock-Rule wieder im Griff und konnten das erste Spiel 11-7 gewinnen. Leider verliefen die restlichen 3 Spiele nicht zu unseren Gunsten, deshalb konnten wir uns leider nicht für das 1/4 Finale qualifizieren. Die restlichen Tage in St. John's verbrachten wir mit einigen Stunden im Fitness und Sightseeing.
Mehr Bilder hier

04.09.2015

 

Saisonstart in Kanada

Es freut uns sehr, dass wir auch diese Saison wieder auf die grosszügige Unterstützung unserer Sponsoren und Supporter zählen dürfen. Wir begrüssen nebst den bestehenden Sponsoren einige neue Unterstützer und Ausrüster in unserem Team. Link

 

Die intensive Vorbereitungszeit im Fitnesscenter und auf dem Sommereis in Baden ist vorbei - unsere Saison beginnt dieses Wochenende mit einem zwei-wöchigen Aufenthalt in Kanada. Vom 3. - 7. September 2015 spielen wir das Stu Sells Oakville Tankard in Oakville, Ontario. Infos zum Event findet ihr hier.

Die ersten Teamfotos von diesem Event sind bereits online...


Am 4. September reisen wir weiter nach Paradise, Neufundland um an der Tour Challenge, dem ersten Grand Slam der Saison teilzunehmen. Mehr Infos hier.



Ältere News findest du im Archiv